Programmvorschau - Passage Kino

Bürgermeister-Smidt-Str. 20 (im Columbus-Center)
27568 Bremerhaven Telefon: 0471 9269130
Passage Kino
Direkt zum Seiteninhalt
Programmvorschau
O Beautiful Night
O BEAUTIFUL NIGHT

Der Musiker Yuri ist mit seinen 21 Jahren zwar noch ziemlich jung, trotzdem fürchtet er sich vor nichts mehr als vor dem Tod. Als eines Tages direkt vor seinen Augen ein Vogel verendet, stürzt er panisch aus seiner Wohnung, die er sonst kaum verlässt, und landet in einem Automatencasino. Dort trifft er einen mysteriösen Mann, der behauptet, der leibhaftige Tod zu sein, und Yuri auf eine außergewöhnliche Reise durch die Nacht mitnimmt. Die beiden ungleichen Gefährten diskutieren über das Leben und den Tod, erleben allerlei skurrile Abenteuer, begehen Diebstähle, nehmen Drogen und treffen schließlich auf die unglückliche Stripperin Nina, die sich ihnen anschließt. Zwischen Yuri und Nina sprühen schnell die Funken, doch da ist ja immer noch die Frage, ob sein Begleiter nun wirklich der Sensenmann ist oder nicht...

Darsteller: Noah Saavedra, Marko Mandic, Vanessa Loibl u.a.
Deutschland 2018 85 Min. ab 12 Jahre

ab Donnerstag, 20. Juni im Programm
Der Klavierspieler vom Gare du Nord
DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD

Bahnhofstrubel in Paris: Menschen strömen durcheinander, gehetzt, anonym, merkwürdig blind und taub füreinander. Doch für einen gilt diese Beschreibung nicht. Mathieu Malinski hat sich auf eine Insel inmitten dieses geschäftigen Gewusels zurückgezogen. Der junge Mann sitzt an einem öffentlichen Klavier, er spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Und einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu hat schon zu viele Enttäuschungen erlebt, um sein Glück annehmen zu können. Und so weist er das Angebot ab. Bis zu dem Tag, an dem er wegen Diebstahls vor Gericht steht und niemanden hat, an den er sich wenden kann – außer Pierre Geithner, der seine Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umwandeln lässt. Pierre hat Mathieus außergewöhnliches Talent erkannt und meldet ihn zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an. So betritt der rebellische Schüler eine Welt, deren Regeln er nicht kennt. Nicht nur die strenge Klavierlehrerin, „die Gräfin“, die ihn auf den Wettbewerb vorbereiten soll, hegt begründete Zweifel an seiner Eignung. Doch Pierre lässt sich nicht beirren und setzt alles auf Mathieu.

Darsteller: Jules Benchetrit, Lambert Wilson, Kristin Scott Thomas u.a.
Frankreich 2017 105 Min. ohne Altersbeschränkung

ab Donnerstag, 20. Juni im Programm
Das Leben meiner Tochter
DAS LEBEN MEINER TOCHTER

Jana ist ein lebensfrohes und aufgewecktes 8-jähriges Mädchen, als im Familienurlaub plötzlich ihr Herz stehen bleibt. Sie überlebt, doch braucht dringend ein Spenderherz. Als nach einem Jahr – und viel Hoffen und Bangen – auf offiziellem Weg noch immer kein passendes Organ gefunden ist, schwinden bei Vater Micha Geduld und Vertrauen. Schon bald werden die Werte des voll im Leben stehenden Familienvaters auf eine sehr harte Probe gestellt. Als sich Micha auf eigene Initiative und gegen jegliche Warnungen der Ärzte und den Willen seiner Frau Natalie an einen illegalen Organhändler wendet, setzt er alles aufs Spiel. Wie weit wird der liebevolle Vater letzten Endes gehen, um das Leben seiner Tochter zu retten? Eine gefährliche Achterbahnfahrt der Emotionen beginnt.

Darsteller: Christoph Bach, Maggie Valentina Salomon, Alwara Höfels u.a.
Deutschland 2018 92 Min.

ab Donnerstag, 27. Juni im Programm
Ein Becken voller Männer
EIN BECKEN VOLLER MÄNNER

Eine Gruppe Männer im besten Alter und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise: Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam ihrer lokalen Badeanstalt zu gründen? Mit Badehose und Schwimmhaube wollen sie es mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Der Skepsis und dem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz, und gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen, begeben sich die wassersportliebenden „Schönschwimmer“ auf ein unwahrscheinliches Abenteuer, an dessen Ende sie über sich hinauswachsen müssen.
In seiner neuen Komödie vereint der bekannte Regisseur und Schauspieler Gilles Lellouche („Das Leben ist ein Fest“, „Kleine wahre Lügen“) eine bunte Mischung prominenter französischer Gesichter, wie u.a. Mathieu Amalric („Grand Budapest Hotel“), Guillaume Canet („Zusammen ist man weniger allein“), den mehrfach ausgezeichneten Benoit Poelvoorde („Das brandneue Testament“), Jean-Hugues Anglade („Ruhelos“), Virginie Efira („Victoria - Männer & andere Missgeschicke“) und Leïla Bekhti („Paris, je t'aime“). EIN BECKEN VOLLER MÄNNER ist eine Co-Produktion von Chi-Fou-Mi Productions und Les Films du Trésor, im Weltvertrieb von Studiocanal und feierte seine Weltpremiere 2018 auf den Internationalen Filmfestspielen in Cannes.

Darsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde u.a.
Frankreich 2017 122 MIn.

ab Donnerstag, 4. Juli im Programm
Kroos
KROOS

Rio de Janeiro, 2014: Die Umkleidekabine der deutschen Elf nach dem Gewinn der WM. Die Anwesenden drängen ins Zentrum des Geschehens. Die verschwitzten Sportler, der Bundespräsident, die Kanzlerin. Doch das Besondere des Bildes, das diesen Moment für immer festhält, bleibt auf den ersten Blick verborgen. Denn rechts sitzt jemand allein auf der Bank und öffnet seine Schuhe. Toni Kroos.
Es ist ein Bild, das charakteristisch scheint für Kroos‘ ganz besondere Form der Zurückhaltung, die ihm lange Zeit den Ruf einbrachte, er würde zu wenig auffallen. Heute spielt er beim größten Fußballclub der Welt und hat fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Er ist der erfolgreichste deutsche Fußballer aller Zeiten, und wenn man seine mehr als 20 Millionen Instagram-Follower als Maßstab nimmt, hat er mehr Fans als jeder andere Deutsche.
KROOS verfolgt den Weg, den Toni Kroos von Greifswald bis nach Madrid zurückgelegt hat – mit Stationen wie München und Leverkusen, Sternstunden wie der WM 2014 und dem dreifachen Champions League-Gewinn (2016, 2017 und 2018) mit Real, aber auch mit Tiefpunkten wie dem Münchner ,Finale Dahoam‘ 2012 und der letzten WM in Russland. Dabei gewährt der Dokumentarfilm nicht nur überraschende Einblicke in das Leben eines außergewöhnlichen Sportlers und ganz besonderen Menschen, sondern er wirft auch einen Blick hinter die Kulissen des Profifußballs. So zeichnet Regisseur Manfred Oldenburg das Porträt eines Ausnahme-Fußballers und Ausnahme- Menschen in einer permanenten Ausnahme-Welt. In einer Zeit, in der Fußball so sehr Show ist wie nie zuvor und sich andere in den großen Momenten nach vorne drängen, erkennt man in Toni Kroos den Mann für die unbeachteten und besonderen Momente. Als Mittelfeldspieler sieht er das Spiel voraus wie kaum jemand sonst, er ist wie ein Dirigent, der mit Leichtigkeit und Logik Ordnung ins fußballerische Chaos bringt. Auf diese Weise hat er sich in die Herzen der Real Madrid-Fans gespielt, die ihn für genau das lieben, was er ist, und ihm im Olymp des Clubfußballs sein fußballerisches Zuhause bieten. Sein privates Zuhause hat Toni Kroos bei seiner Familie gefunden, die ihm mehr bedeutet als alles sonst. Und weil der dreifache Vater sehr genau weiß, wie viel Glück er im Leben hat, versucht er zumindest einen kleinen Teil davon mit seiner Stiftung auch an andere Kinder und Familien weiterzugeben.

Dokumentarfilm
Deutschland 2018 113 Min.

ab Donnerstag, 4. Juli im Programm
Rebellinnen
REBELLINNEN
LEG DICH NICHT MIT IHNEN AN!

15 Jahre lebte die Provinz-Schönheitskönigin Sandra an der Côte d'Azur, jetzt kehrt sie nach Nordfrankreich zurück und zieht wieder bei ihrer Mutter ein. Arbeit findet die Ex-Miss in der ortsansässigen Fisch-Konservenfabrik und unter den Kolleginnen auch gleich zwei neue Freundinnen - die einsame, aber scharfzüngige Hausfrau Nadine und Marilyn, eine hysterische, alleinerziehende Mutter. Weniger gut kommt sie mit ihrem Chef zurecht, der immer wieder zudringlich wird, bis sie ihn eines Tages, als sie sich mal wieder zur Wehr setzen muss, ausversehen tötet,. Während die drei Freundinnen noch überlegen, was nun zu tun ist, stoßen sie im Schließfach des Toten auf eine Tasche voller Geld. Spontan beschließen sie, den unerwarteten Reichtum unter sich aufzuteilen. Ein todsicherer Plan? Kann man so sagen. Denn plötzlich ist ihnen nicht nur die Polizei auf den Fersen, sondern auch ein örtlicher Gangster und die halbe belgische Unterwelt...

Darsteller: Cécile De France, Audrey Lamy, Yolande Moreau u.a.
Frankreich 2018 87 Min.

ab Donnerstag, 11. Juli im Programm
Ausgeflogen
AUSGEFLOGEN

Héloise steht mitten im Leben – sie hat drei Kinder, ist Single und führt ihr eigenes Restaurant. Doch als ihre jüngste Tochter Jade als Letzte das Nest verlässt und in Kanada studieren will, gerät sie in eine existentielle Krise. Wie konnte ihre süße Kleine bloß so schnell erwachsen werden? Ihre liebevollen Erinnerungen an Jades Kindheit kann Héloise nur schwer mit der selbstbewussten jungen Frau in Einklang bringen, die jetzt vor ihr steht. Als Jades Abreise näher rückt, versucht die Mutter jeden Moment, der ihr mit der Tochter bleibt, mit dem Handy festzuhalten und vergisst dabei fast, die gemeinsame Zeit zu genießen. Stets waren die Kinder für sie der Mittelpunkt und Héloise wird mehr und mehr bewusst, dass sich das Leben nun grundlegend ändern wird.

Darsteller: Sandrine Kiberlain, Thaïs Alessandrin, Victor Belmondo u.a.
Frankreich 2018 87 Min.

ab Donnerstag, 18. Juli im Programm
Made in China
MADE IN CHINA

Der junge Fotograf François hat zu seinen asiatischen Wurzeln nicht gerade das beste Verhältnis. 10 Jahre ist es her, dass er nach einem Streit mit seinem Vater die Brücken zum chinesischen Teil von Paris abgebrochen hat. Erst als seine Freundin Sophie ihm erzählt, dass er Vater wird, werden für François die Karten im großen Spiel mit der Identität neu gemischt. Er ahnt, dass er für sein Kind den Kontakt zu seiner Familie und ihren Traditionen erneuern muss. Mit seinem besten Freund Bruno als moralische Unterstützung wagt er sich zurück ins Chinatown von Paris, doch Bruno ist ein liebevoller Chaot, der sich spontan in François‘ Cousine verliebt und sich gedankenlos von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert. Von Tanten, Onkeln, Nichten und Neffen wird François mit Überschwang begrüßt. Nur sein Vater und sein kleiner Bruder, den er kaum kennt, zeigen kein Interesse am verlorenen Sohn. Der familiäre Neubeginn wird schwerer als gedacht. Obwohl auch François von Vergebung weit entfernt ist, muss er versuchen, das Herz seines Vaters zurückzugewinnen.

Darsteller: Frédéric Chau, Medi Sadoun, Julie de Bona u.a.
Frankreich 2018

ab Donnerstag, 18. Juli im Programm
Mirai
MIRAI - DAS MÄDCHEN AUS DER ZUKUNFT

Kun, ein kleiner Junge, genießt seine glückliche Kindheit, bis seine kleine Schwester Mirai geboren wird. Da Mirai nun die gesamte Aufmerksamkeit der Eltern bekommt, wächst in Kun die Eifersucht und er zieht sich immer mehr zurück. Im Garten, in dem er gerne Unterschlupf sucht, wächst ein magischer Familienbaum. Kun wird plötzlich in eine fantastische Welt katapultiert, in der Vergangenheit und Gegenwart zusammenlaufen. Er begegnet verschiedenen Verwandten zu unterschiedlichen Lebensabschnitten: seiner Mutter als kleines Mädchen; seinem Urgroßvater als tatkräftiger, junger Mann und seiner kleinen Schwester als Teenagerin. Durch diese Abenteuer gelingt es Kun, seine eigene Geschichte zu entdecken.

Animationsfilm
Japan 2019 98 Min. ab 6 Jahre

demnächst im Programm
Die Wurzeln des Glücks
DIE WURZELN DES GLÜCKS

Der amerikanische Arzt und Jude Harry Rosenmerck lässt sein bisheriges Leben hinter sich, um Schweinezüchter im Heiligen Land zu werden. Doch das Schicksal seiner in der Welt verstreuten Familie holt ihn schon bald wieder ein.

Darsteller: James Caan, Rosanna Arquette, Jonathan Rhys-Meyers u.a.
Frankreich/Belgien 2018 100 Min.

demnächst im Programm
Programmänderungen und Irrtümer möglich aber nicht beabsichtigt!
Kassenöffnungszeiten:
Montag bis Freitag ca. 14 -21 Uhr
Samstag und Sonntag ca. 12 - 21 Uhr
(c) 2019 Aladin Kino GmbH
Aladin Kino GmbH

Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven

+49 (0)471 9269130
info@passagekino.com
Passage Kino
Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven
Passage Kino
Zurück zum Seiteninhalt